Next Generation Food 2016 in Berlin.

Eine volle Portion Inspiration gewürzt mit reichlich Networking und einer Prise Start-Up Feuer!

Einmal im Jahr findet in Berlin DIE Trendveranstaltung für die deutsche Foodbranche statt. Und da heißt es wirklich anschnallen!

Auch in diesem Jahr heizten rund 50 Speaker mit den neuesten Themen, Trends und Erfolgsbeispielen kräftig ein. Und es wurde lebhaft diskutiert zum Beispiel, wie schwierig es ist, einen Weltkonzern auf digital zu trimmen. Da coachen laut Tina Beuchler bei Nestlé die jungen digital natives die Geschäftsführung in einem Mentorenprogramm. Eine richtig clevere Idee.

Die Themen digitales Marketing und E-Commerce prägten vielfach die Keynote Vorträge und Podiumsdiskussionen. Da wurde viel getechniksimpelt und auch manche kühne Prognose abgegeben, inwieweit der Onlinehandel die Food Branche grundlegend verändern wird. Fest steht: es geht schon mehr als man denkt (sowohl technisch als auch vonseiten der Logistik) obwohl der Kunde noch nicht immer so recht mitspielen will. Aber – und da sind sich alle Experten einig: Das wird sich in den nächsten 5 Jahren grundlegend ändern. Ob amazon dann Edeka als größten Lebensmittelhändler schon überholt hat, bleibt abzuwarten.

Spannende Kampagnen. In Echtzeit.

Aber auch Marken und Kampagnen waren ein Thema: Bemerkenswert fanden wir den Kommunikationscase von Granini, die mit der innovativen „sieh´s sonnig“ Echtzeitkampagne auf digitalen Werbetafeln, Bannern und Facebook Ads tagesaktuelle Motive und Kreationen innerhalb von 4 Stunden über einen Zeitraum von 2 Wochen on air gebracht haben! Eine konsequente und mutige Nutzung der digitalen Medien für eine Markenkampagne mit beachtlichem Erfolg.

Auch unsere marktrausch Präsentation gemeinsam mit Alexandro Pape zum Thema „Vom Sylter Meersalz zum Sylter Genuss-Universum“ konnte für Einiges an angeregter Diskussion sorgen. Vielen Dank Alexandro: Das hat sehr viel Spaß gemacht mit einem so tollen Kunden (und Menschen!) zusammen auf der Bühne zu stehen und das gemeinsame Projekt zu präsentieren!

Alte Hasen und junges Gemüse.

Apropos Menschen und Marken: Einer der bekanntesten Markenmacher in Deutschland, Peter Kowalsky der Gründer von Bionade, gab auf dem Thinktank spannende Einblicke und einen exklusiven Blick hinter die Kulissen. Dass seine Idee für Bionade die eines gesünderen Kindergetränks war, aber daraus ein alternatives Markenstatement für die Kreativ- und Bio-Szene wurde, war dabei nur eine der spannenden News. Heute ist er mit innovativen Getränkekonzepten wie inju auf neuen Wegen unterwegs.

marktrausch_fuer_thinktank2

Inspirativer Abschluss der Veranstaltung war dann der Start-up Pitch mit drei frischen Gründungsideen (Cantinio, my food hero und nutringo) und der lässigsten Antwort des Tages auf die Frage, wie denn die Marketing-Strategie von Cantinio im Moment aussieht: „me riding a bike visiting restaurants“. So einfach ist das eben manchmal!

Wir können die Next Generation Food nur empfehlen, denn mehr Food-Marketing Inspiration an einem Tag geht nicht. Vielleicht sehen wir uns dort ja dann im nächsten Jahr in Berlin!

8

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.